Grußwort des Direktors

Liebe Besucherinnen und Besucher,

ich begrüße Sie ganz herzlich auf den Internetseiten des Studienzentrums der Finanzverwaltung und Justiz in Rotenburg a.d. Fulda.

Das Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz Rotenburg a.d. Fulda (im Folgenden Studienzentrum Rotenburg genannt) ist eine nichtrechtsfähige Einrichtung des Landes Hessen. Es verwaltet die in Rotenburg a.d. Fulda befindlichen Bildungseinrichtungen für die Geschäftsbereiche des Hessischen Ministeriums der Finanzen und des Hessischen Ministeriums der Justiz. Hierzu gehören die Hessische Hochschule für Finanzen und Rechtspflege mit den Fachbereichen Steuer und Rechtspflege, die Landesfinanzschule Hessen sowie die Ausbildungsstätte für den mittleren Justizdienst. An der Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege werden an den beiden Fachbereichen im Rahmen eines dreijährigen dualen Studiums die Anwärterinnen und Anwärter für die Laufbahn des gehobenen Dienstes in der Finanzverwaltung und der Justiz während ihrer Fachstudien ausgebildet. Ihr Studium schließen diese Studierenden mit dem Hochschulgrad „Dipl.-Finanzwirt/in (FH)“ oder „Dipl.-Rechtspfleger/in (FH)“ ab.
An der Landesfinanzschule Hessen und der Ausbildungsstätte für den mittleren Justizdienst erfolgt die zweijährige fachtheoretische Ausbildung der Anwärterinnen und Anwärter für die Laufbahn des mittleren Dienstes zum „Finanzwirt/in“ oder „Justizfachwirt/in“.
Das Studienzentrum Rotenburg kann ferner mit der Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen betraut werden.

Das Land Hessen hat seit 2017 die Anzahl der Anwärterinnen und Anwärter in den vorstehend bezeichneten Laufbahnen, insbesondere in der Finanzverwaltung, deutlich erhöht. Derzeit absolvieren etwa 1.300 Studierende ihre Fachstudien bzw. ihre fachtheoretische Ausbildung, wovon ca. 150 Studierende im Behördenzentrum der Hess. Steuerverwaltung in Frankfurt am Main ausgebildet werden. Parallel dazu befinden sich aktuell etwa 500 Anwärterinnen und Anwärter in der praktischen Ausbildung in den Finanzämtern bzw. in den Amtsgerichten.

Unsere Anwärterinnen und Anwärter leben und studierenden auf dem Campus der Hochschule oder auf dem Schlossgelände des Landgräflichen Schlosses in Rotenburg. Der Campuscharakter wird insbesondere durch die Unterbringung in komfortablen Unterkünften, Vollverpflegung, eine sehr gut ausgestattete Bibliothek, Arbeitsräume und gute Freizeitangebote geprägt. Diese Rahmenbedingungen tragen dazu bei, dass sich die allermeisten der Absolventinnen und Absolventen auch nach der Beendigung ihrer Ausbildung gerne an die „Rotenburger Zeit“ erinnern. Klicken Sie sich am besten durch die Seiten der Fach- und Lehrbereiche, und gewinnen Sie einen Eindruck von den verschiedenen Ausbildungszweigen unserer Bildungseinrichtung. Für ergänzende Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.
Wer sich für eine der vorstehend genannten Ausbildungen interessiert, der sei auf die nachfolgenden Internetseiten verwiesen:


Es grüßt Sie aus Rotenburg a.d. Fulda

Karl Jennemann
Direktor des Studienzentrums der Finanzverwaltung und Justiz und
Rektor der Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege