Berufspraktikum II

Der 4. Ausbildungsabschnitt (Berufspraktikum II) dauert 12 Monate und besteht wieder aus einer praktischen Ausbildung am Arbeitsplatz. Während dieser Zeit sind die Anwärterinnen und Anwärter ihrem jeweiligen Ausbildungsgericht zugewiesen. Dort werden Sie in nahezu allen Abteilungen des Amtsgerichts ausgebildet. Für bestimmte Ausbildungsinhalte erfolgt eine Überweisung in eine Ausbildungsstation bei einer Staatsanwaltschaft, einem Landgericht und einer Gerichtskasse. Zudem erfolgt eine zweitägige Hospitation bei einer Gerichtvollzieherin oder einem Gerichtsvollzieher.

Die praktische Ausbildung erfolgt ebenso wie im Berufspraktikum I in der Form einer Einzelausbildung am Arbeitsplatz. Hierbei lernen die Anwärterinnen und Anwärter die praktische Umsetzung der im Fachlehrgang I erworbenen Kenntnisse der relevanten Rechts- und Verwaltungsvorschriften in den entsprechenden neuen Ausbildungsbereichen und festigen ihre EDV-Kenntnisse.

Sie werden aktiv in die Erledigung aller Geschäfte eingebunden und schrittweise an deren selbständige Erledigung herangeführt. Besonderes Augenmerk wird in der Ausbildung in den Service-Einheiten - die als Anlaufstelle für das rechtsuchende Publikum eingerichtet sind - auf den Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern gelegt.

Während des Berufspraktikums II führen die Anwärterinnen und Anwärter an insgesamt 6 Arbeitstagen Nebenprotokolle in Strafverhandlungen beim Amtsgericht.

Im Berufspraktikum II ist - gegen Ende dieses Ausbildungsabschnittes - der Fachlehrgang II eingebettet.
 

Nachfolgend eine Übersicht über die einzelnen Ausbildungsstationen der regulären Ausbildung während des Berufspraktikums II:

Ausbildungsstation

Dauer

 Amtsgericht – Serviceeinheit Grundbuchsachen

3 Wochen

 Amtsgericht – Serviceeinheit Betreuungssachen

3 Wochen

 Amtsgericht – Serviceeinheit Familiensachen

5 Wochen

Amtsgericht – Serviceeinheit Nachlasssachen

4 Wochen

Amtsgericht – Serviceeinheit Registersachen

3 Wochen

Amtsgericht – Serviceeinheit Zwangsvollstreckungssachen
(einschließlich 2 Tage Gerichtsvollzieher)

3 Wochen

Amtsgericht – Serviceeinheit Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungssachen

2 Wochen

Amtsgericht – Serviceeinheit Insolvenzsachen

2 Wochen

Amtsgericht – Kostenberechnung Zivilsachen
(einschließlich 2 Tage Beratungshilfe)

3 Wochen

Amtsgericht – Kostenberechnung Familiensachen

3 Wochen

Amtsgericht – Anweisungsstelle für Zeugenentschädigung und Sachverständigenvergütung

3 Wochen

Amtsgericht – Gerichtskasse

2 Wochen

Amtsgericht – Verwaltung

2 Wochen

Staatsanwaltschaft (Sekretariat)

5 Wochen

 Landgericht – Serviceeinheit für Zivilsachen (Berufungs- und Beschwerdesachen) und Kostenberechnung

2 Wochen