Antrittsbesuch des Staatssekretärs Dr. Martin Worms

Gruppenbild_Staatssekretär.JPG

Gruppenbild mit Staatssekretär Dr. Worms
v.l.n.r. (Leiter FB Rpfl. Jurczyk, Leiter der Zentralabteilung im HMdF Hohmann, Leiter der LFS Langguth, Direktor Seitz, Staatssekretär Dr. Worms, Kanzler Hikade)

Staatssekretär Dr. Martin Worms, seit September neuer Staatssekretär im Hessischen Ministerium der Finanzen, stattete dem Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz Rotenburg a. d. Fulda am 1. Dezember seinen offiziellen Antrittsbesuch ab. Begleitet wurde Herr Dr. Worms von Michael Hohmann, Leiter der Zentralabteilung im HMdF.

„Für mich hat sich heute nach mehr als 30 Jahren ein Kreis wieder geschlossen“, hob Dr. Worms hervor. Zu Beginn seiner Tätigkeit in der Hessischen Steuerverwaltung Anfang der 1980er Jahre war er als junger Regierungsrat mehrfach zu Lehrgängen in der Verwaltungsfachhochschule in Rotenburg a. d. Fulda. Aus dieser Zeit kennt der Staatssekretär auch den heutigen Direktor des SZ, Lothar Seitz.

In den vergangenen drei Jahrzehnten hatte sich Dr. Worms insbesondere in seiner Tätigkeit als Leiter der Abteilung Haushalt und Finanzpolitik im HMdF zwar regelmäßig inhaltlich mit der Entwicklung der Verwaltungsfachhochschule, der Landesfinanzschule Hessen und seit 2006 mit dem SZ befasst. Sehen konnte er die zahlreichen Maßnahmen der vergangenen 30 Jahre, wie zuletzt die Umgestaltung der Mensa und Küche in der HHFR oder die Sanierung und Erweiterung des Internatsgebäudes im Schlosspark, nun erstmalig.

Zum ersten Mal betrat Herr Dr. Worms zudem das ehrwürdige Landgrafenschloss. Er zeigte sich begeistert von den guten Rahmenbedingungen sowie der Ausstattung im SZ.

Neben der ausgiebigen Besichtigung stand die inhaltliche Arbeit im Vordergrund. Zunächst gab es einen intensiven Austausch mit der Leitung des SZ, bestehend aus Direktor Lothar Seitz, Rainer Jurczyk, Leiter des Fachbereichs Rechtspflege der HHFR und stellvertretender Direktor, Karl Jennemann, stellvertretender Leiter des Fachbereichs Steuer der HHFR, Ralf Langguth, Leiter der Landesfinanzschule Hessen, und Ralph Hikade, Verwaltungsleiter des SZ und Kanzler der HHFR.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die hohen Einstellungszahlen der Steuerverwaltung in den Jahren 2017 bis 2019 und die damit einhergehenden organisatorischen Herausforderungen.

An einer zweiten Besprechungsrunde nahmen Vertreter der Personalräte, die Gleichstellungsbeauftragte sowie einige Dozent(inn)en der LFS und des Fachbereichs Steuer teil. In dieser ging es vornehmlich um die Frage, wie zusätzliche Lehrkräfte gewonnen und die erfahrenen Kräfte gehalten werden können.

Staatssekretär Dr. Worms und Abteilungsleiter Hohmann hörten interessiert zu, gaben einen Überblick über den aktuellen Planungsstand und dankten für das große Engagement im SZ.

Bevor Herr Dr. Worms die Leistungen des Küchenteams des LBIH testete, lies er es sich nicht nehmen, am Unterricht der Studierenden beizuwohnen. Im Lehrsaal 2 verfolgte er aufmerksam das Unterrichtsgespräch des Dozenten Meik Wippermann mit der Studiengruppe 1.2.

Das SZ dankt dem neuen Staatssekretär für den ausgiebigen und höchst angenehmen Besuch und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit! Und natürlich auf die nunmehr häufiger stattfindenden Besuche, nicht zuletzt zu den Prüfungsfeierlichkeiten!

Kontakt für Pressevertreter
Ansprechpartner: Herr Ralph Hikade
Telefon: +49 6623 932 111
Fax: +49 6623 932 555
E-Mail: presse@szrof.hessen.de

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.