Begeisterndes Konzert des Chors des Studienzentrums

Eine bis auf den letzten Platz gefüllte Jakobikirche, stehende Ovationen und fast zwei Stunden hervorragender Musikgenuss. Das 10. Adventskonzert des Chors des Studienzentrums der Finanzverwaltung und Justiz Rotenburg a. d. Fulda sprengte alle Erwartungen.

Wer nicht frühzeitig in die Jakobikirche auf dem Marktplatz gekommen war, musste länger einen freien Platz suchen. Das Adventskonzert unseres Chores ist nicht nur bei der Rotenburger Bevölkerung ein Geheimtipp, auch zahlreiche aktive und ehemalige Bedienstete, Studierende, Anwärterinnen und Anwärter sowie Freunde und Familienangehörige der Sängerinnen und Sänger waren gespannt, was der neu zusammen gesetzte Chor in diesem Jahr im Programm hatte. Und keiner brauchte sein Kommen zu bereuen: Chorleiter Gerhard Altnöder hatte einen außergewöhnlich guten und stimmlich ausgewogenen Klangkörper zusammengestellt, der auch höchst anspruchsvolle Chorliteratur meisterte. Ob in voller Stärke oder nur mit den Männerstimmen, ob als Frauenchor oder Solo, der kurzweilige Abend war ein reines Vergnügen.

Von Beginn an quittierte das Publikum, darunter die Erste Stadträtin Rotenburgs, Ursula Ender, die in ihrer aktiven Zeit an der Verwaltungsfachhochschule maßgeblich an der Gründung des Chores beteiligt war, sowie Direktor Lothar Seitz, der ehemalige Rektor Rolf Wolkewitz, Kanzler Ralph Hikade und Meik Wippermann, Vorsitzender des Vereins der Freunde der Verwaltungsfachhochschule, die Leistungen der jungen Sängerinnen und Sänger mit herzlichem Applaus. Pfarrer Michael Dorfschäfer übernahm die Begrüßung, trug die hintergründige Weihnachtsgeschichte vor und spendete zum Schluss nach einer umfassenden Dankesrede den Segen. Zur Feier des Abends wurde auch die besondere Rotenburg „Kaffeeglocke“ geläutet, ein nicht alltägliches Schauspiel.

Der Chor bestach in diesem Jahr durch gesangliche Vielfalt. Als Solisten begeisterten Katharina Solbach, Patrick Rudolph, Eva-Marie Glock, Vanessa Kleinsteuber und Jonas Seidel. Am E-Piano zeigten Ines Heß und Katharina Hördt ihr Können, David Hilberg führte charmant durch den Abend. Bezirkskantor Christian Zierenberg gestaltete den musikalischen Einstieg sowie den Ausklang und er unterstützte das Publikum bei den Gemeindeliedern.

Dieses wusste am Ende eines sehr gelungenen Abends, bei wem es sich besonders zu bedanken hatte: Gerhard Altnöder, seit der Gründung des Chores vor zehn Jahren musikalischer Leiter. Gerhard Altnöder versteht es, trotz der ständigen Personalwechsel im Chor immer wieder eine äußerst gesangsstarke Truppe zusammen zu schweißen und ein anspruchsvolles sowie unterhaltsames Programm mit adventlichen Klängen und moderner Musik zusammen zu stellen. Bravo! Das 10. Adventskonzert des Chores war ein Höhepunkt!

Das Studienzentrum bedankt sich bei allen Mitwirkenden und Gästen für diesen tollen Abend, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Kontakt für Pressevertreter
Ansprechpartner: Herr Ralph Hikade
Telefon: +49 6623 932 111
Fax: +49 6623 932 555
E-Mail: presse@szrof.hessen.de

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.