Ende einer Ära: Sonja Rösner verabschiedet

Sonja Rösner war eine Frau der ersten Stunde der heutigen HHFR im Studienzentrum Rotenburg a. d. Fulda. Im September 1979 begann sie in der damaligen Hessischen Rechtspflegerschule der Aus- und Fortbildungsstätte. Erst ein Jahr später, im Jahr 1980, wurde die Verwaltungsfachhochschule in Rotenburg a. d. Fulda gegründet.

Frau Rösner arbeitete zunächst als Kanzleikraft, Sekretärin und Vorzimmerkraft, ehe sie die Verwaltung verließ und mit ihrer Familie nach München und später in die Vereinigten Staaten zog. Ende der 1990-Jahre kehrte sie zurück und leitete über viele Jahre das Rektorat. Sie war engste Mitarbeiterin der Rektoren Rolf Wolkewitz, Dr. Jochen Bengsohn, Dr. Peter Müller-Engelmann und zuletzt Lothar Seitz.

Seitz war es vorbehalten, die außergewöhnlichen Leistungen der Kollegin zu würdigen. Sonja Rösner war stets eine höchst loyale und zuverlässige Mitarbeiterin, beliebt bei den Leitungskräften sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In ihr Büro kamen Ministerinnen und Minister, Staatssekretärinnen und -sekretäre, Bedienstete der Ministerien und Mittelbehörden. Allen Situationen war Sonja Rösner gewachsen, sie agierte souverän und höchst umsichtig. Als Leiterin des Rektorats war sie ein Aushängeschild für das und vielfach die Stimme des SZ.

Zu Ihrem Abschied erhielt Sonja Rösner neben dem Dankesschreiben des Staatssekretärs Dr. Worms Blumen, eine Foto-Collage mit Stationen ihres Berufslebens und einen Gutschein für die bevorstehenden Reisen. Musikalische Beiträge lieferten der Chor des SZ unter Gerhard Altnöder sowie ein Chor der Kolleginnen und Kollegen der Zentralverwaltung.

Verabschiedung Frau Rösner
Prof. Seitz verabschiedt seine ehemalige Mitarbeiterin Frau Rösner

Auch der Verein der Freunde der Verwaltungsfachhochschule, für den sie von der Gründung an bis zum vergangenen Jahr die Schriftführung versah, dankte durch den langjährigen Vorsitzenden Rolf Wolkewitz sowie seinen Nachfolger Meik Wippermann.

Liebe Sonja, wir werden Dich vermissen und wünschen Dir alles Gute!

Kontakt für Pressevertreter
Ansprechpartner: Herr Dr. Martin Träger
Telefon: +49 6623 932 111
Fax: +49 6623 932 555
E-Mail: presse@szrof.hessen.de

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.